Ein weiteres Projekt konnte im Rahmen des Projekt-Freitags der vierten Klassen erfolgreich abgeschlossen werden. Drei Mädels aus der 4b nahmen sich von Anfang an fest vor, dass sie etwas Gutes tun wollten, für Kinder, die es nicht so gut haben wie sie selbst. So kamen sie schnell auf die Idee kleine Päckchen zu packen. Die Päckchen sollten Hygieneartikel, Malsachen und kleine Spielzeuge enthalten: „Dinge, die wir selbst auch gut gebrauchen könnten.“ In Zusammenarbeit mit dem Nahkauf in Rantrum stellten die drei Mädchen eine Spendenbox beim Kaufmann auf und schrieben einen Spendenaufruf. Die Freude war riesig, als schon nach wenigen Tagen die ersten Spenden in die Box gelegt wurden. Nach einigen Wochen holten die Schülerinnen in ihrer Freizeit die Spenden ab und verpackten sie anschließend in der Schule. Da noch etwas Zeit bis zu den Sommerferien war, überlegten die drei Mädels, wie sie ihr Projekt noch weiter gestalten könnten. Mithilfe der iPads der Schule wurden dann noch kleine Bücher im bookcreator erstellt, die ebenfalls in die Päckchen gelegt wurden. So ist am Ende ein großartiges Päckchen mit liebevoll erstellten Kinderbüchern und sehr wertvollen Sachspenden entstanden. 

An dieser Stelle möchten wir uns sehr herzlich für alle Sachspenden bedanken. Zudem bedanken wir uns beim Nahkauf in Rantrum für die großartige Unterstützung des Projekts!