Grundschule Rantrum

Pädagogisches Raumkonzept

Die Unterrichtskonzepte haben sich verändert und die Schule ist nicht nur ein Lernort, sondern wird immer mehr zum Lebensraum der Kinder. Zudem bringen die Kinder alle ganz unterschiedliche Lernvoraussetzungen und Bedürfnisse mit.

Um allen Schülerinnen und Schülern gerecht zu werden, ist eine individuelle Förderung und Forderung ein wichtiger Bestandteil der pädagogischen Arbeit. Daher hat sich der Unterricht dahingehend geändert, dass die Lehrkraft eher als Lernberater fungiert und differenzierte Lernangebote gestaltet. Vermehrt finden Partner- und Gruppenarbeiten, selbstständiges Lernen mit abschließenden Schülerpräsentationen sowie die Arbeit mit digitalen Medien statt. Die neuen Räumlichkeiten der Grundschule Rantrum wurden speziell auf diese Bedürfnisse zugeschnitten und ermöglichen somit eine zielgerichtete Differenzierung. Zudem kann der naturwissenschaftliche Schwerpunkt der Grundschule Rantrum durch den neuen Forscherraum und die Werkstatt sowie den angrenzenden Naturerholungsraum weiter ausgebaut werden.

Mit dem neuen Schulgebäude entsteht unter dem Motto

„Das Dorf im Dorf“

eine Lernlandschaft mit

  • 6 Klassenräumen
  • 1 Forscherraum
  • 1 Werkstatt
  • 1 Bibliothek
  • 1 Kreativ-Oase (Musik-, Theater- und Entspannungsraum)
  • mehreren Lern- und Entspannungsnischen
  • mehreren Differenzierungsräumen und Gemeinschaftsflächen
  • 1 Marktplatz mit multifunktionaler Nutzung (Treffpunkt, Ort für Präsentationen, Lernort, Mensa)
  • 1 Betreuungsraum

In 6 Klassenräumen können die Kinder im Klassenverband lernen und erhalten Ihre Arbeitsaufträge. Zusätzlich haben die Kinder die Möglichkeit, in den angrenzenden Gemeinschaftsflächen und Differenzierungsräumen individuell oder in Kleingruppen zu arbeiten oder sich bei Bedarf auch mal in kleinen Nischen zurückzuziehen. Durch die transparente Gestaltung der Räumlichkeiten haben die Lehrkräfte die Kinder beim Lernen auch außerhalb der Klassenräume im Blick.

Der Forscherraum regt die Kinder zum Experimentieren und zum entdeckenden Lernen an. In der Werkstatt können die Kinder handwerklich und künstlerisch tätig werden. Die Bibliothek dient der Informationsbeschaffung zu verschiedenen Unterrichtsthemen und lädt mit Ihren Lesenischen zum Verweilen und Lesen ein. Im Musikraum mit angrenzender Bühne können die Kinder ihre musischen Fähigkeiten schulen. Digitale Präsentationsgeräte unterstützen das Lernen in allen Klassen.

Eine besonders gute Raumakustik in allen Räumlichkeiten der Schule sorgt für eine ruhige Lernatmosphäre.

Auch das Betreuungsangebot wird durch die neuen Räumlichkeiten erweitert. Das Mittagessen kann in einer angenehmen Atmosphäre eingenommen werden.

Ein attraktiv gestalteter Schulhof bietet zukünftig viele Bewegungs-, Spiel-, Entspannungs- und Entdeckungsmöglichkeiten für die Kinder.

X